ENGAGE4X4 waterproofed suitcase

ENGAGE4X4 Hard case suitcase

ENGAGE4X4 Hard case suitcase

The new ENGAGE4X4 Hard case suitcase are impact resistant, waterproof and shockproof. So valuable equipment such as measuring instruments, laptops, photographic equipment, tools, batteries or hunting gear is safely stowed. The gear case are available in different sizes.

In hard case suitcase there are three perforated foam mats that each piece of equipment is completely protected and safely stored. For padlocks eyelets are available to safely secure the suitcase on a roof rack or on the ENGAGE4X4 canister bracket. Especially relevant the cases are made extremely stable and in a very high quality.

The closures are separately lockable. So popping locks are prevented by strong vibrations.

Application areas:

  • Around the World
  • Expeditions
  • Photo trips
  • Civil protection
  • Off Road
  • Organizations

Available in 4WARD4X4 Shop online

http://shop.4ward4x4.de

 

 

 

ENGAGE4X4 Winchbumper Defender

ENGAGE4X4 Defender Tubular winch bumper

ENGAGE4X4 Defender Tubular winch bumper

The new ENGAGE4X4 Defender Tubular winch bumper for the offroad vehicle Land Rover.
The Tubular winch bumper presented in a new round tube design – of course it has also a TUV certification.

The Defender Tubular winch bumper is the new product of the established offroad-vehicle brand ENGAGE4X4. The engineers of 4WARD4X4 designed and tested the winch bumper extensively.

Read more

Goodbye Defender

Goodbye Defender – eine Legende verabschiedet sich

Seit 1948 sind in kontinuierlicher Produktion mehr als 2 Millionen Land Rover Defender in Solihull/Großbritannien vom Fließband gerollt. Das Herstellungsende nach 68 Jahren bricht vielen Land Rover Enthusiasten das Herz – der Land Rover Defender – steht für Abenteuer, ein Weltenbummler, Urvater des Geländewagens und ein Fahrzeug, dass eine Ikone wurde. Kein Fahrzeug war so facettenreich wie der Land Rover Defender. Eingesetzt auf unendlich vielen Expeditionen, Off Road Wettbewerben, Rallyes und für harte Arbeiten im Forst und Einsätzen beim Militär in aller Welt.
Vater des Defenders (damals Serie Ia) war Maurice Walks. Inspiriert vom Willys Jeep wollte Maurice Walks ein Nutzfahrzeug für Farmer in Großbritannien herstellen lassen. “Ein Land Rover mit dem man überall hinkommt” – und das kann jeder Land Rover Defender Fahrer bestätigen. Man kommt überall hin! Der Defender wurde vom Nutzfahrzeug in den Nachkriegsjahren zur Ikone aller Geländewagen-Fans. Maurice Walks Konzept ging auf und der Defender wurde ein Exportschlager. Nach nur zwei Jahren wurde der Defender in 70 Ländern verkauft – in der heutigen Zeit sind es 160 Länder.

Die Herstellungsweise des Defenders war bis zum letzten Fahrzeug fast unverändert. Die meisten der 4190 Montageschritte wurden vor allem von Hand gemacht. Der Defender besteht aus 8953 Teilen die zusammengefügt werden. Keine dutzenden Bedienknöpfe im Defender – kein Schnickschnack. Ein Geländewagen mit sichtbaren Schweißnähten, Schrauben und Nieten. Schlicht und ursprünglich. So wird er geliebt und ist bis heute ein Original.

So auch seine Fahrer – von Expeditions-Reisenden, Förstern, Offroadern, Anwälten und Hausfrauen gleichermaßen gefahren und geschätzt. Das die Defender-Fahrer sich untereinander grüßen macht diese Fangemeinde so sympathisch.

Er wird uns allen fehlen! Zum Glück bleiben uns noch ganz viele auf den Straßen dieser Welt – so schnell läßt sich ein Defender eben nicht unterkriegen.

My Compliments Defender!